refugees_welcome
Gewaltpraevention Bundesverband

Bundesverband Gewaltprävention

“Selbstbewusst & Stark e.V.

für Schulen, Kitas, Jugendeinrichtungen, Bildungseinrichtungen,
Vereine, Jugendfreizeiten, Kinder-und Jugendarbeit

Zeitungsbericht Gewaltprävention 02.11.2013klein

Förderung des " Bundesverband Gewaltprävention Selbstbewusst & Stark e.V."

Am Samstag, 12. Oktober 2013, fanden sich zehn Teilnehmer aus dem Bereich Schule, Kita und Vereine Bobenheim TrainerB kleinin Bobenheim-Roxheim im Hause der Bernd Jung Stiftung-Jugend und Soziales Bobenheim-Roxheim zur Ausbildung als Gewaltpräventionstrainer C ein. Die Ausbildung wurde in den Räumlichkeiten des Förderzentrums für Jugend und Soziales vom Kooperationspartner "Bundesverband Gewaltprävention Selbstbewusst & Stark e.V." unter Leitung des Vorsitzenden Kelly Sach abgehalten. Wichtige Themen in der Kinder- und Jugendarbeit wie Mobbing, Cybermobbing, mediale Gewalt, Suchtprävention, Fremdenfeindlichkeit, sexualisierte Gewalt, Selbstsicherheitstraining und Kommunikationstraining standen auf dem Programm.

ABobenheim Trainer C kleinlte und neue Erkenntnisse kamen zur Anwendung und Qualitätsmerkmale wurden herausgestellt. "Ziel des Bundesverbandes ist es, sich nicht nur in einzelnen Bereichen Wissen anzueignen, wie zum Beispiel als Anti-Aggressionstrainer, sondern sich umfassend in der Materie ausbilden zu lassen, um das Wissen an seinem jeweiligen Einsatzgebiet umsetzen zu können", so Kelly Sach. Abschließend erhielten die Teilnehmer Ausbildungsunterlagen sowie die Zertifizierung zum Gewaltpräventionstrainer C überreicht.

Der Termin für die weiterführende Ausbildung zum Gewaltpräventionstrainer B wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Themenbereiche bei dieser Ausbildung sind u.a. Sozialkompetenztraining, Mediation, Cool-down-Training, Peer-to-Peer-Projekte, Körpersprache und Streitschlichtungsmodelle.

 

Selbstsicherheitstraining und Gewaltpräventionskurs für Kinder im Regenbogenhaus Neuwied

„Selbstbewusst und stark“

Selbst die Kleinen können sich verteidigen. Selbst-die-Kleinen-koennen-sich-verteidigenPrivat-21737

Neuwied. „Ein Kind wird von einem Fremden angesprochen und mit Überredungskunst zum Mitgehen bewogen. Ein weiteres Kind wird von den Mitschülern gemobbt. Ein drittes Kind wird in der Schule erpresst“ - mit genau jenen Themen, die tagtäglich an Schulen, auf dem Heimweg oder in der Freizeit passieren, hat sich das Regenbogenhaus in Neuwied befasst. Unter dem Titel „Abenteuerwoche“ lud der Kinderschutzbund Neuwied Kinder fünf Tage in die Neuwieder Räume des Regenbogenhauses ein. Durchgeführt wurde die Freizeit vom Bundesverband „Selbstbewusst & Stark e.V.“ aus Windhagen. Freizeitbetreuer Kelly Sach, ausgebildeter Gewaltpräventionstrainer, führte die Kinder strukturiert durch die Themen und drehte mit den Kindern spannende Szenen. Die Kinder durften dabei selber den Drehplan entwerfen und Regie führen. Neben der Gefahrenerkennung spielten auch Stärkung des Selbstbewusstseins, Konfliktvermeidung, aber auch Grundlagen der Selbstverteidigung eine wichtige Rolle, welche in Rollenspielen durchgeführt wurden. Viele Kinder, die anfangs schüchtern waren, haben plötzlich ihre eigenen Stärken erkannt. Die Kinder erlebten auch die verschiedenen Situationen eines Täters, eines Opfers und auch die eines Mitläufers oder Zuschauers. Damit die Kinder aber auch in anderen Bereichen eine aktionsreiche Woche erleben durften, standen viele Spiele und Unternehmungen auf dem Freizeitprogramm. Nicht nur die Kinder waren voller Lob über die gelungenen Ferientage, sondern auch die Eltern bemerkten die positiven Veränderungen der Kinder.

Weltkindertag am 20. September 2013

Der Bundesverband „Selbstbewusst & Stark e.V.“ steht nicht nur für Freizeiten zur Verfügung, sondern ist das ganze Jahr über mit den unterschiedlichsten Themen der Gewaltprävention an Schulen unter anderem in Rheinland Pfalz unterwegs. Informationen erhalten Interessierte unter www.selbstbewusst-und-stark.de. Für den Kinderschutzbund Neuwied war diese Erlebniswoche die Vorbereitung für den Weltkindertag, der am 20. September in der Neuwieder Fußgängerzone gefeiert wird. Dort kann dann auch der Film angeschaut werden, der in der Erlebniswoche von den Kindern gedreht wurde und mit Kelly Sach persönlich gesprochen werden.

 

Die Bernd-Jung-Stiftung hat für das im Jahr 2009 ins Leben gerufene Förderzentrum für Jugend und Soziales, das mittlerweile weit über die Grenzen der Gemeinde Bobenheim-Roxheim hinaus bekannt ist, einen prominenten Fürsprecher gefunden.

Roger Lewentz, Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur, übernimmt die Schirmherrschaft für das Förderzentrum mit den Schwerpunkten, Sport, Behindertensport und Gewaltprävention.
   
Das gab Bernd Jung, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Stiftung bekannt.

„Wir freuen uns“, so Vorstandsvorsitzender Bernd Jung, dass wir Innenminister Roger Lewentz nachhaltig als Paten für unser Förderzentrum für Jugend und Soziales gewinnen konnten“. Dies sei ein schönes Signal für die Bedeutung des Pilotprojektes in Rheinland-Pfalz.

Die Bernd-Jung-Stiftung mit ihrem integrierten Förderzentrum bietet mittlerweile ein sehr breites Leistungsspektrum an und kooperiert mit Organisationen, Verbänden, Vereinen, Schulen und Kita`s.

Als Partner für die Bernd Jung-Stiftung freuen wir uns, dass der Bundesverband Gewaltprävention somit ebenfalls unter diese Schirmherrschaft im Rahmen der Zusammenarbeit mit der SBernd Jung Artikeltiftung fällt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ferienfreiet voller Erfolg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstbewusst & Stark in Bobenheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kopf hoch Internet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verein gewinnt

 

[Home] [Infos] [Kurse] [Akademie] [Ausbildungen] [Termine] [Trainerbereich] [Arbeitskreis] [Service] [Referenzen] [Links] [Newsletter] [Mitgliedschaft] [Presse] [Kindesmissbrauch] [Meinungen] [Sponsoren] [Meldungen] [Pädagogen] [Kontakt] [Impressum]